close
[gravityform id="" title="false" description="false" ajax="true"]

Badeinrichtung – So richten Sie Ihr Bad geschmackvoll ein

Was gibt es Schöneres als nach einem anstrengenden Tag bei einem heißen Bad die Seele baumeln zu lassen, die Gedanken auszuschalten und einfach nur abzuschalten. Das funktioniert in jedem Badezimmer. Hier sind zehn Tipps wie man auch aus kleineren Badezimmern mit der richtigen BadeinrichtungWohlfühl-Bäder machen kann.

Ein Hingucker: Die freistehende Badewanne

Eine freistehende Badewanne ist für viele ein Traum. Die meisten verwirklichen ihn nicht, weil sie denken, der Platz reiche ohnehin nicht aus. Dem muss aber nicht so sein. Eine freistehende Wanne benötigt rundherum wenigstens 55 cm Abstand. Bei einer Breite von 80 cm und einer Länge vom 1,70 m kommt man also mit einer Fläche von circa 5,3 qm aus. Waschbecken und WC finden auf etwa 3 qm Platz. So reicht schon eine Badezimmergröße von gut 8 qm aus für die freistehende Wanne. Um noch etwas Platz zu sparen, empfiehlt es sich die Stirnseite der Wanne an eine Wand zu stellen.

Der kleine Luxus: Multifunktionale Duschbrausen

Heute bieten Duschbrausen zahlreiche Sonderfunktionen. Installiert sind sie denkbar einfach. Man braucht lediglich den Kopf der Handbrause austauschen. Und schon hat man eine Dusche, die zum Beispiel durch Wasser-Stopp-Knopf beim Wassersparen hilft, oder wird beim Duschen angenehm massiert. Ein weiteres Highlight sind Duschköpfe mit LED-Beleuchtung oder auswechselbaren Duftkapseln. So ist Spa-Atmosphäre vorprogrammiert.

Flexibel: Rollcontainer als Stauraum für Kosmetik & Co.

Wenn das Bad zu klein ist für Regale oder Badschrank, kann ein Rollcontainer Abhilfe schaffen. Der lässt sich je nach Bedarf verschieben und bietet Platz für Kosmetika und Handtücher.

Wohlig warm: Holz im Bad

Natürliche Materialien zaubern eine angenehme und warme Atmosphäre in jedes Bad. Es ist übrigens ein Irrtum, dass Holzböden nicht für Feuchträume geeignet seien. Hölzer wie die heimische Lärche können bedenkenlos im Badezimmer verlegt werden, da sie von Natur aus wasserabweisend sind. Dennoch benötigen Holzböden im Vergleich zu Fliesen besondere Pflege und sollten regelmäßig geölt und von stehenden Wasserflächen befreit werden. Echtholz macht sich außer auf dem Boden auch an der Wand oder in Form von Massivholzmöbeln sehr gut.

Romantisch oder erfrischend: Mit der Beleuchtung Atmosphäre schaffen

Durch unterschiedliche Lichtquellen lassen sich im Bad einfach verschiedene Stimmungen erzeugen. Soll das Licht im Badezimmer morgens wach und frisch für den Tag machen oder ist eher gedimmtes Licht für das entspannte Bad am Abend angesagt? Was man jedoch bei Elektroarbeiten im Badezimmer unbedingt beachten sollte, ist die Sicherheit. Also Lampen nur mit ausreichend Abstand zu Waschbecken, Badewanne und Dusche montieren und auf IP-Klassifizierung der Leuchten achten.

Abhängen: Neuen Stauraum unter der Decke erschließen

Wenn kaum Stauraum am Boden vorhanden ist, kann man doch auch die Decke nutzen. Zum Beispiel, indem man an flexiblen Bändern oder einem Seilzug Körbe hochhängt, die man bei Bedarf herunter ziehen kann.

Badeinrichtung: Kleines Bad optisch vergrößern

Ein einfaches Mittel, um das Bad größer erscheinen zu lassen ist es, gleiche oder ähnliche Materialien für Boden und Badewannenverkleidung zu wählen. Auch große Spiegel und schmale Fliesenfugen unterstützen diesen optischen Effekt.

Der Klassiker: Waschbeckenunterschränke

Mittlerweile gibt es sie in schön: Waschbeckenunterschränke. Gerade Dinge, die nicht unbedingt direkt ins Blickfeld rücken sollen, finden hier hinter verschlossenen Türen genügend Platz. So sind Putzmittel, Lappen und so weiter gut aufgehoben.

Wohlfühlambiente: Die richtige Farbe fürs Bad

Schlichtes Weiß gilt vielleicht als elegant, kann aber schnell langweilig werden. Pastelltöne und kräftige Farben für gekonnt gesetzte Akzente heben die Stimmung.

Persönliche Accessoires: Für mehr Individualität

Wie jeder andere Raum ist auch das Badezimmer ein Ort, an dem man seiner Kreativität freien Lauf lassen und seine Individualität zum Ausdruck bringen kann. Selbst kleine Accessoires wie Vasen oder Schalen, aber auch Bilderrahmen, Flechtkörbe und Accessoires aus Stein oder Holz verleihen dem Bad eine persönliche Note.

Planen Sie Ihre Badeinrichtung doch einfach einmal mit unserem Online -Badplaner selbst.